Was sind WG's?

WGs sind Wohngemeinschaften, die Menschen mit erhöhtem Pflegebedarf ein häusliches Umfeld bieten. In den selbstbestimmten Wohngemeinschaften betreuen wir jeweils bis zu neun Menschen, die durch Krankheit oder Unfall intensivpflichtig versorgt werden. 

Nach dem Motto ambulant vor stationär bieten selbstbestimmte Wohngemeinschaften eine Alternative, wenn die häusliche Versorgung nicht möglich ist. 

Selbstbestimmte Wohngemeinschaften werden durch einen ambulante  Pflegedienst versorgt. Dieser stellt das Personal und sorgt für die „Rund-um-die-Uhr-Versorgung“ der Klient*innen je nach individuellem Pflegevertrag. 

Entscheidender Unterschied zu einer Versorgung in einer stationären. Einrichtung sind die kleineren Strukturen, der Mietvertrag ist unabhängig vom Pflegevertrag. Des weiteren sind die Klient*innen, ggf. betreuende Angehörige und Betreuer*innen in alle Entscheidungen involviert.

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

OK